Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 14.11.2016
Strecke 1760
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Strecke Hannover – Soest (1760)

Abschnitt Altenbeken – Soest

Der elektrifizierte, zweigleisige und mit Gleiswechselbetrieb ausgerüstete Streckenabschnitt Altenbeken – Soest ist Teil der Mitte-Deutschland-Verbindung und wurde 1993 bis auf Bahnübergangsinfrastruktur auf 200 km ⁄ h Streckenhöchstgeschwindigkeit ausgebaut. Die teilweise schon verlegte Linienzugbeeinflussung war zwischenzeitlich etliche Monate abgeschaltet, wurde aber wieder in Betrieb genommen.

Da der Fernverkehr Richtung Ostdeutschland immer weiter ausgedünnt wird, ist die LZB wengistens für taugliche Güterzugloks von Vorteil. Die Strecke wird vermutlich bis zur möglichen Inbetriebnahme mit 200 km ⁄ h nach Beseitigung der letzten niveaugleichen Bahnübergänge ihren Fernverkehr restlos eingebüßt haben.

Derzeit sind auch die hochwertigsten DB-Fahrzeuge -der ICE 3- hier mit einem Zugpaar im Einsatz. Der Güterverkehr ist gegenüber anderen Linien recht umfangreich, auch viele private EVU sind zu beobachten. Ein Großteil der Werksüberführungen von und nach Kassel nutzt die Hellwegstrecke, die allerdings recht monoton durch die Soester Börde verläuft.

  Km 138,7  Widey
  

  Km 139,2  Salzkotten
  

  Km 139,3  Salzkotten
  

  Km 148,8  Geseke
  

  Km 151,9  Ehringhausen
  

  Km 154,1  Ehringhausen, BÜ Lämmerbach
  

  Km 161,6  Westeinfahrt Lippstadt Gbf
  

  Km 165,8  Herringhausen
  

  Km 166,0  Herringhausen
  

  Km 169,2  Wiggeringhausen
  

  Km 179,2  Soest Rbf
  


> Zum Seitenanfang