Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 23.02.2017
Kegeltouren
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Auf Kegeltour ins Upland

Der 1970 von Heinz Müller gegründete Reiseveranstalter Müller Touristik spezialisierte sich auf Partytouren. Insbesondere in der Kegeltour-Saison im Herbst jeden Jahres konnte man fortan im Hochsauerland die Sonderzüge mit den Klubgästen von Rhein und Ruhr an Bord auf dem Weg in ein vergnügliches Wochenende ins Upland beobachten. Alsbald erhielten die Züge Spitznamen wie Tanz- oder Säuferzug.

Bildleiste 1

Da die DB Anfang der neunziger Jahre nicht genug Reisezugwagen für die Saison-Sonderzüge zur Verfügung stellen konnte, wurde von Herrn Müller im Jahre 1992 eigens die Firma Euro-Express Sonderzüge mit Sitz in Münster gegründet. Mit einem auf mittlerweile etwa 70 Exemplare angewachsenen Wagenpark in der markanten violett-beigen Lackierung reisten fortan die Wochenendausflügler in die hiesige Bergregion. Schnell kamen viele weitere Ziele im Fahrtenprogramm hinzu. Heutzutage bietet die Müller-Touristik auch andere Kurzreisen, Städtetouren bis hin zu Flug- und Schiffsreisen an.

Bildleiste 2

Ganz neu wurde 2015 auch eine AutoZug-Linie von der DB AG übernommen, welche diesen Dienst nun nicht mehr anbietet. Stellten in den achtziger und neunziger Jahren ausschließlich DB-Lokomotiven die Traktion sicher, so führt die Westfälische Landeseisenbahn seit 2004 nicht nur in ihrer Lippstädter Werkstatt Unterhaltungsarbeiten an den Euro-Express-Wagen aus, sondern traktioniert auch einen Teil der Züge quer durch Deutschland.

Zu DB-Zeiten kamen auch Osnabrücker 624-Triebwagengarnituren mit den beiden entsprechend zu Gesellschaftwagen umgerüsteten 924 200 und 201 Ende der Achtziger ins Hochsauerland. Konnte man in den Anfangszeiten der Traktion durch die WLE die passende "Bierkiste" WLE 21 oder die G 1206 WLE 51 in diesen Diensten beobachten, kommen im Sauerland nun die beiden Siemens Euro-Runner WLE 22 oder WLE 23 "zum Zuge". Seit 2012 ist es im Upland ruhiger geworden, bis 2015 wurde nur noch die traditionelle Müller-Jahresabschlußfahrt Ende November jeden Jahres für Kegeltourausflügler ins Hochsauerland angeboten, die 2016 aufgrund der Nachfrage auch entfallen ist.

Bildleiste 3

Wir begleiten bildlich nicht nur die aktuellen Leistungen, sondern blicken auch in die Zeit zurück, als auch andere Veranstalter (z.B. Ameropa) sowie die DB noch mit ihrem Wagen- und Lokmaterial ins Sauer- und Upland unterwegs waren, denn ab und an sind die violett-beigen Partywagen auch für andere Veranstalter im Einsatz, wobei dann auch oft die WLE traktionsmäßig "zum Zuge" kommt.

Bildleiste 4

Auch mit saisonal eingesetzten Zusatzzügen werden die Heerscharen an Wochenendtouristen ins Upland befördert. Geschah dies einst auch mit lokbespannten Zügen, so sind heuer nur noch Triebwagen (zumeist in Form der Baureihe 628) in diesem Betätigungsfeld im Einsatz.

Bildleiste 5

> Zum Seitenanfang