Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 14.09.2016
Strecke 2860
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Strecke Plettenberg – Herscheid (2860)

Diese früher im Plettenberger Ortsteil Eiringhausen von der Ruhr-Sieg-Strecke abzweigende Nebenbahn führte über zahlreiche Kunstbauten zur Plettenberger Oberstadt und weiter nach Herscheid. Als Verbindung zwischen Lenne- und Volmetal vorgesehen unterblieb aber ein Weiterbau über Herscheid hinaus. Am 08.07.1915 konnte die Eröffnung der 16,2 Kilomter langen Verbindung gefeiert werden. Bedeutenster Kunstbau ist die große, im Bogen angelegte Brücke über die Lenne und deren Vorflutbereich. Die Elemente sind als Fischbauträger ausgeführt.

Im weiteren Verlauf folgten noch einige Viadukte und Brücken. Nach der bereits am 25.09.1965 erfolgten Einstellung des Personenverkehrs endete nur ein paar Jahre später der geringe Güterverkeher zwischen Oberstadt und Herscheid zum 01.09.1969. Durch die in Plettenberg-Oberstadt ansässige Drahtindustrie hielt sich der restliche Güterverkehr bis zum 31. Dezember 1996, formal wurde dieses Stück jedoch erst am 01.07.1999 stillgelegt.

  Km 1,7  Lennebrücke Böddinghauser Feld
    

  Km 1,9  Bommecke-Viadukt
  

  Km 3,9  Kersmecke-Viadukt
  

  Km 6,3  Plettenberg Oberstadt [EPLO]
    

  Km 9,6  Seissenschmidt
    

  Km 10,1  Hüinghausen
  

  Km 10,3  Hüinghausen
  

Nach erfolgloser Suche nach einem Originaltrassenstück einer sauerländer Kleinbahn zur Errichtung einer Museumsbahn fand die Märkische Museumsbahn e.V. schließlich im 1976 abgebauten Streckenteil Oberstadt – Hüinghausen die ideale Trasse für die Zwecke der Dokumentation einer für das Sauerland typischen Kleinbahnstrecke.

Ab 1987 wurde in Meterspur ein bisher 2,6 Kilometer langes Streckenstück errichtet, ein Weiterbau in Richtung Herscheid ist zwar vorgesehen, konnte aber wegen der erheblichen, hierzu erforderlichen finanziellen Aufwendungen nicht erfolgen.

Nach einem Hangrutsch aufgrund von Tiefbauarbeiten im Köbbinghauser Gewerbegebiet ist der Streckenabschnitt Seissenschmidt – Plettenberg-Stahl bis auf weiteres seit Anfang 2012 erst einmal betrieblich gesperrt.

> Zum Seitenanfang