Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 17.11.2016
Baureihe 290
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Baureihe 290

Die Baureihe 290 wurde Anfang der sechziger Jahre als schwere Rangierdiesellok von MaK für die DB entwickelt und mit 408 Exemplaren von MaK und KHD zwischen 1964 und 1978 gebaut. 10 Exemplare wurden als Variante V 90 P an Privatbahnen ausgeliefert.

Diese aus der Reihe 212 entstandenen Maschinen waren mit den gleichen Motoren ausgestattet. Später schloß sich die Lieferung der Baureihe 291 mit 103 Stück an, welche jedoch mit langsam laufenden "Schiffsdiesel-"Motoren für den schweren Rangierdienst bestückt wurden.

Ab 1995 kam es zur Modernisierung der Maschinen, welche neben der Neumotorisierung mit dem Einbau einer Funkfernsteuerung einher ging. Seitdem sind die Lokomotiven als Baureihe 294 immer noch unentbehrlich für die DB-Tochter SchenkerRail im Einsatz. Seit 2009 werden aber sukkzesive die Nachfolgemaschinen der Bauart Voith Garvita (Baureihe 261) in Dienst gestellt.

> Zur Schnellfindermatrix

  290 039    > Zur Schnellfindermatrix  > Zum Seitenanfang
      

  290 041    > Zur Schnellfindermatrix  > Zum Seitenanfang
  

  290 075    > Zur Schnellfindermatrix  > Zum Seitenanfang
    

  290 077    > Zur Schnellfindermatrix  > Zum Seitenanfang
  

  290 081    > Zur Schnellfindermatrix  > Zum Seitenanfang
  

  290 171    > Zur Schnellfindermatrix  > Zum Seitenanfang
      

  290 329    > Zur Schnellfindermatrix  > Zum Seitenanfang
  

Ein nummernmäßiger Sonderling war die ursprünglich bei der Bundeswehr für deren Untertageanlage Mechernich in Dienst gestellte 290 999, die später von der DB als 290 408 übernommen wurde.

 Schnellfindermatrix:
290 039
290 041
290 075 290 077
290 081
290 171
290 329

> Zum Seitenanfang