Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 04.09.2020
Strecke 2862
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Strecke Altenhundem – Wenholthausen (2862)

Abschnitt Altenhundem – Schmallenberg

Zur Verbindung von Ruhr-Sieg-Strecke und Oberer Ruhrtalbahn war diese Linie gedacht, welche zunächst nur von Altenhundem bis Schmallenberg führen sollte. Im April 1885 begann die Bergisch-Märkische Eisenbahngesellschaft mit dem Bau. Als erster Abschnitt wurde am 03.05.1886 das Teilstück von Altenhundem bis Langenei in Betrieb genommen. Weiter ging es bis Saalhausen am 01. November des gleichen Jahres, ehe das Reststück nach Schmallenberg am 01. Mai 1887 folgte.

    

Später kam es zur Verlängerung zunächst bis Fredeburg (15. November 1889) und durchgehend bis Wenholthausen war die Gesamtlinie ab 01.10.1911 befahrbar.

Zusammenfassung Streckendaten Strecke 2862 Abschnitt Altenhundem – Schmallenberg
Spurweite: 1435 mm, Länge: 18,37 km, größte Neigung: 1:50, kleinster Bogenhalbmesser: 300 m
kmBetriebsstelleKursbuchstreckeWichtige Streckendaten
von - bisNr.
0,00Altenhundem1897 - 1905151 a21.05.1883Preußisches Gesetz zum Bau und Betrieb der Bahn Altenhundem - Schmallenberg
2,8Kickenbach01.11.1886Aufnahme Güterverkehr
Altenhundem - Saalhausen
3,95Langenei1914 - 1925151 i01.05.1887Beginn Reisezugbetrieb
Altenhundem - Saalhausen
4,5Karlshütte Anst01.05.1887Gesamtverkehr Saalhausen - Schmallenberg wird aufgenommen
6,1Gleierbrück1927 - 1927151 c.
.
8,49Saalhausen1936 - 1939216 d14.05.1945Wiederaufnahme des Betriebs
nach dem 2. Weltkrieg
12,35Lenne (Kr Olpe)1940 - 1954239 a00.00.1956Einführung des
vereinfachten Nebenbahnbetriebs
15,2Fleckenberg1957 - 1959239 p31.05.1964Einstellung Reisezugverkehr
Altenhundem - Wenholthausen
18,37Schmallenberg1960 - 1962239 r30.05.1965Ende durchgehender Güterverkehr Altenhundem - Wenholthausen
1962 - 1964239 f25.09.1966Gesamtverkehr Altenhundem-Schmallenberg
eingestellt

Im unteren Streckenteil verlief die Trasse direkt neben der Bundesstrasse 236. Das Streckenstück bis Schmallenberg hatte eher nur geringe Bedeutung, sodass die Einstellung des Personenverkehrs bereits zum 31.Mai 1964 auf der Gesamtstrecke vollzogen wurde. Ein Bild des letzten Personenzuges nach der Ankunft in Schmallenberg sehen wir hier:

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

In den letzten Betriebsjahren wurde sowieso nur noch an Werktagen das obligatorische Alibizugpaar angeboten, früh morgens bereits um kurz vor Sechs als P 1762 von Wenholthausen nach Altenhundem und nachmittags um 16.35 Uhr mit P 1769 von dort zurück. Samstags fand die Rückfahrt bereits 13.36 Uhr statt, wie der beispielhafte Blick ins Kursbuch vom Sommerfahrplan 1961 zeigt:

                                 

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Der Güterbetrieb zwischen Altenhundem und Schmallenberg konnte sich noch zwei Jahre länger halten und war am 25.09.1966 beendet. Zum Abriss der Gleise dieses Abschnitts kam es in den Jahren 1967 ⁄ 68. Anhand dieser Auszüge aus den Buchfahrplänen lässt sich die Bedienung der Gesamtstrecke im GV für den Sommerfahrplan 1960 gut nachvollziehen:

                       

                       

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 0,0  Bahnhof Altenhundem [EA]

Verschickt wurde diese Postkarte mit dem Bahnhofsgebäude von Altenhundem laut Poststempel am 08. September 1904 nach Siegen. Über allem thront die von Juli 1900 bis September 1901 erbaute und damit gerade fertiggestellte katholische Pfarrkirche St. Agatha.

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 0,0  Bahnhof Altenhundem [EA]

Aus dem Jahr 1931 stammt dieses Bild des Bahnhofs Altenhundem. Am Bahnsteig steht ein abfahrbereiter Personenzug mit Zuglok 93 1048.

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 0,5  Altenhundem Streckenverzweigung

Im Jahr 1913 und um 1965 wurden aus der Flanke des 544 Meter hohen Bergs Töte diese Aufnahmen von Altenhundem angefertigt. In der Vergrößerung ist im rechten Bildteil gut die nach links schwenkende Ruhr-Sieg-Strecke mit auf Bild 1 talwärts fahrendem Dampfgüterzug sowie die rechts aus dem Bild führende Trasse mit dem Schmallenberger Gleis samt Lennebrücke in Stahlfachwerkausführung bzw. 1965 mit Blechträgern zu erkennen:

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 0,5  Altenhundem Streckenverzweigung

Genau gegenüber liegt der Botenhagen, von wo aus Altenhundem um 1950 bildlich festgehalten wurde. Hier lässt sich die Ausfahrkurve der Strecke in Richtung Schmallenberg im Vordergrund noch besser erkennen. Auch der komplette Bahnhof mit Bahnbetriebswerk ist in der Vergrößerung gut auszumachen.

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 3,95  Bahnhof Langenei [.LGI]

Diese beiden Luftaufnahmen aus dem Jahr 1959 zeigen den Bereich des Bahnhofs Langenei von der westlichen Trapeztafel am Bahnhofsgebäude mit Ladegleis vorbei bis zur östlich, in Kilometer 4,5 gelegenen, mit umfangreichen Gleisanlagen ausgestatteten Anschlussstelle Karlshütte.

     

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 3,95  Bahnhof Langenei [.LGI]
    

> Zum Abschnitt Schmallenberg – Wenholthausen

> Zum Seitenanfang