Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 07.12.2017
Hilfszüge
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Hilfszugeinsätze

Zur Behebung von Entgleisungen, kleineren Bahnunfällen sowie Werkstattüberführungen von schadhaften, selbst nicht mehr fahrtüchtigen Bahnfahrzeugen kommen die sogenannten Hilfszüge zum Einsatz. Gebildet zumeist aus einer Bereitschaftsdiesellok und einem Einheitshilfszuggerätewagen (ex DB) oder einem Einheitshilfszug (ex DR) rückt das zuständige Werkstattpersonal zum Havaristen aus.

Bildleiste 1

An Bord befindet sich eine kleine Werkstatt, Spezialgerätschaften zur Aufgleisung von Fahrzeugen (Hydraulikstempel) und ein als Bausatz zusammenstellbarer Hilfstransportrahmen zum Auflasten von nicht mehr lauffähigen Achsen und Drehgestellen. Glücklicherweise kommen die Züge nur selten zum Einsatz. Entsprechend schwierig ist es jedoch, derartige Einsätze bildlich zu dokumentieren.

Bildleiste 2

Für die Region Südwestfalen standen bis 2015 ab Standort Kassel Hbf und Hagen Hbf je ein DB-Einheitshilfsgerätewagen und ab Standort Dortmund Bbf ein ehemaliger DR-Werkstattzug zur Verfügung. DB Netz ersetzte 2015 alle bisherigen Einheiten durch neue Hilfszugwagen, welche aus gekröpften Tiefladewagen mit aufgelastetem Werkstattcontainer bestehen. In Hagen ist dies der Wagen 99-80-9370 033-9, in Dortmund der Wagen 99-80-9370 037-0 .

Bei Unfallereignissen kommt immer der am Nächsten stehende Zug zum Einsatz, bei Schadlok- und -wagenüberführungen derjenige, zu dessen Werkstattunterhaltungsbestand das Fahrzeug gehört.


> Zum Seitenanfang