Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 11.02.2021
Strecke 2853
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Strecke Menden – Neuenrade (2853)

Die Hönnetalbahn wurde am 30.03.1912 nach dreijähriger Bauzeit feierlich eröffnet. Zahlreiche Kunstbauten zeichnen diese 22,3 Kilometer lange, durch das wildromatische Tal der Hönne verlaufende Strecke aus. Gab es früher zahlreiche Anschließer, so ist der letzte verbliebene Güterkunde heute das große Kalkwerk der Rheinkalk in Oberrödinghausen.

Vom Übergabebahnhof Horlecke aus führt parallel zur DB-Strecke die Anschlussbahn ins zwei Kilometer entfernt gelegene Werksgelände. Vorletzter Güterkunde war die Chemische Fabrik Wocklum bei Balve (Anst Hertin), deren Bedienung letztlich (zwischenzeitlich von der privaten WAB durchgeführt) Ende 2004 eingestellt wurde. Im Personenverkehr dient die Linie hauptsächlich dem Schülerverkehr. Den Streckenverlauf zeigt der Auszug aus der Karte mit Stand 01. Juni 1976:

    

Die Hönnetalbahn im Bild:

  Km 0,0  Bahnhof Menden (Sauerland) [EMED]

Kurz nach der Eröffnung der Hönnetalbahn entstand im Jahr 1913 diese Postkartenaufnahme des Bahnhofs Menden mit dem Stellwerk "M":

    

  Km 0,0  Bahnhof Menden (Sauerland) [EMED]
     Bahnhof Menden (Sauerland)
eröffnet: 1870
Stationsmodernisierung (MOF I): 2015

  Km 0,0  Bahnhof Menden (Sauerland) [EMED]

Es ist teilweise erschreckend, wie verwahrlost und heruntergekommen heutzutage die Bahnanlagen der Region aussehen. Besonders deutlich wird das beim Blick von der Brücke Heimkerweg in Menden Richtung Neuenrade. Die Gleisanlagen bis auf das Mindeste reduziert und einem Urwald gleich, fährt 265 030 am 23. Juni 2017 von der Horlecke kommend mit dem "Bremer Kalk" am Haken in die Reste des Güterbahnhofs ein.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 0,550  Menden, Posten 19
   Posten 19, ab 1964 Posten 9 Menden
Straße "Klosterstraße"
Außerbetriebnahme: 21.12.1981
Status: abgerissen
Ersatz durch Brückenüberwurf

  Km 0,850  Menden, Posten 1
   Posten 1 Menden
Straße "Iserlohner Landstraße
Außerbetriebnahme: 27.05.1993
Status: abgerissen
Ersatz durch LzHH-Tv Anlage

  Km 1,2  Menden Süd, Anschluss Ostermann und Flüs

Eine der sieben Vorserienloks der Baureihe V 100 war die V 100 006. Vor ihrer Übergabe an die DB wurde sie bei MaK mit einem 1350 PS-Motor ausgerüstet und als V 100 2001 (später 212 001) abgenommen. Am 14. Mai 1983 gehörte sie zum Bestand des Bw Hagen-Eckesey und verkehrte an diesem Tag mit dem N 6466 von Neuenrade nach Hagen Hbf. Den Hp Menden Süd gerade verlassend, passiert sie die im November 1982 wegen schlechtem Oberbau gesperrten, unter dem Gras liegenden Gleise des Anschluss Ostermann und Flüs, welche kurze Zeit später entfernt wurden.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 1,5  Menden Süd
  

  Km 1,7  Horlecke
  

  Km 1,9  Einfahrt Übergabebahnhof Horlecke
      

  Km 2,3  Horlecke, RWK-Übergabebahnhof [EHOK]
      
  

  Km 2,300  Horlecke [EHOK]
  

  Km 3,7  Lendringsen [ELSN]
  

  Km 6,9  Platthaus Hönneviadukt

Kurz nach Eröffnung der Hönnetalbahn entstand um das Jahr 1915 vom Uhufelsen aus diese Standartaufnahme des Hönneviaduktes beim Platthaus.

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 6,9  Platthaus Hönneviadukt
      

  Km 6,9  Platthaus Hönneviadukt

Am 26. Januar 1969 fand mit der buchmäßig zum Bw Bestwig zählenden 57 1387 eine Sonderrundfahrt von Hagen über Letmathe, Menden nach Binolen und Fröndenberg zurück an die Volme statt. Aufnahme bei der Hinfahrt nach Binolen auf dem Hönneviadukt beim Platthaus.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 7,0  Uhu-Tunnel Ostportal

In 1987 fuhr die Lokomotive für die Nachmittagsbedienung der Anschlussstelle Hertin noch als Lz 85891 von Menden nach Balve. Am frostigen 07. Januar war dafür die altrote Hagener 290 171 eingeteilt und konnte beim Verlassen des Uhutunnels auf dem Hönneviadukt bildlich festgehalten werden.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 7,0  Uhu-Tunnel Ostportal
  

  Km 7,1  Klusenstein Hönneviadukt

Vom Ufer der Hönne lichtete der Fotograf den Viadukt in Klusenstein mit Uhutunnel und damals noch möglichem Durchblick zum Restaurant Platthaus ab. So sah die Szenerie im Jahr 1929 aus:

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 7,1  Klusenstein Hönneviadukt

Am Sonntagmorgen des 08. September 2002 war auf der Bundesstrasse 515 im Hönnetal noch nichts los. So konnte die Schienenbusgarnitur des Fördervereins aus Menden auf dem Weg nach Neuenrade bei einer der beliebten Hönnetalrundfahrten ohne störenden Autoverkehr auf dem Viadukt vor dem Uhutunnel bildlich festgehalten werden.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 7,1  Klusenstein Hönneviadukt

Im Jahr 1917 sah die Hönnebrücke an der L 682 nach Deilinghofen noch so aus. Von der Tragfähigkeit her wird sie wohl für die paar Pferdefuhrwerke und Fußgänger pro Tag ausreichend dimensioniert gewesen sein, heutigen Ansprüchen könnte sie wohl kaum genügen. Links hinter den Bäumen ist der Zugang zum Haltepunkt Klusenstein zu erkennen.

    

  Km 7,200  Haltepunkt Klusenstein [EKLU]

Es ist Sommer, als Carl Bellingrodt am Hp Klusenstein auf den P 1774 nach Neuenrade mit seiner Plattenkamera wartet. Die Fröndenberger 93 1051 hat im Jahr 1926 die Traktion inne. Dieses schöne Sonnenfoto konnte der Meister für die Nachwelt davon auf der Glasplatte verewigen.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 7,200  Haltepunkt Klusenstein [EKLU]
  

  Km 7,200  Haltepunkt Klusenstein [EKLU]

Bis in die sechziger Jahre gab es am Haltepunkt Klusenstein ein hölzernes "Empfangsgebäude" (Bild unten um 1915), das sogar in den 50ern noch mit einem Beamten für den Fahrkartenverkauf besetzt war. Nach dessen Abriss baute man das ehemalige Aborthaus zur Wartehalle um.

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 8,7  Binolen [EBIN]
        

  Km 9,1  Binolen, Haus Recke
      

  Km 9,3  Binolen, Einschnitt
  

  Km 10,4  Volkringhausen Schützenhalle
    

  Km 10,4  Volkringhausen, Unterführung Glashüttenweg

Frühling in Volkringhausen, das gab es 1983 mit dem Schienenbus noch planmäßig. Am Samstag, den 14. Mai rollen die Bestwiger 998 669 und 798 748 als Nto 6467 von Fröndenberg nach Neuenrade dem Halt am dortigen Bahnsteig entgegen, aufgenommen mit der Unterführung Glashüttenweg.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 10,5  Volkringhausen
    

  Km 10,8  Volkringhausen
    

  Km 10,9  Volkringhausen
  

  Km 11,4  Sanssouci, Hönneviadukt
  

  Km 11,545  Bahnhof Sanssouci [ESCI]
  

  Km 11,545  Bahnhof Sanssouci [ESCI]

Das folgende Luftbild zeigt den Bahnhof Sanssouci um das Jahr 1970. In der Vergrößerung sind der dahinter liegende Steinbruch rechts und die Kalkverladung in den Ladegleisen gut zu erkennen. Links der Ort Volkringhausen sowie am Horizont Eisborn.

    

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 11,9  Ladestelle Wocklum
  

  Km 12,5  Balve-Helle
  

  Km 14,275  Balve [EBAV]
     Bahnhof Balve
eröffnet: 01.04.1912

  Km 14,9  Balve, An der Kormke
  

  Km 15,2  Balve, BÜ Schulzentrum
      

  Km 16,4  Garbeck [EGAR]
  

  Km 17,6  Garbeck Brücke Umgehungsstraße
  

  Km 18,5  bei Höveringhausen
  

  Km 19,3  bei Küntrop
  

  Km 20,6  Küntrop, BÜ Garbecker Straße
        

  Km 22,3  Neuenrade [ENRA]
      

> Zum Seitenanfang